Zeitungsberichte

Erfolgreiche Fränkische Meisterschaft

 

Ein Wochenende später, am 01./02.07.2017 nachdem unsere Voltis aus der Wettkampfgruppe RVP 1 A den Titel des Deutschen Voltigier-Pokal in Molzbach geholt hatten, geht der Siegeszug weiter.

Unsere 7 Voltis fuhren mit ihrer Trainerin am Freitagnachmittag gleich nach der Schule nach Dinkelsbühl/ Lohe zu den Fränkischen Meisterschaften. Dort angekommen, wurde erst einmal unser Sportpartner - das Pferd versorgt.

 

Die große Reitanlage von Familie Fraunholz lässt für Kinder keine Wünsche offen. Ein großer Ponyhof mit riesen Spielplatz, Swimmingpool, Whirlpool, Sauna, vielen verschiedenen Tieren und ein kleines Hüttendorf - die Kotas- die wir zur Übernachtung gebucht hatten. Darauf hatten wir uns schon ganz besonders gefreut, aber schließlich sind wir nicht zum Urlaub machen hier, sondern wir treten gegen 15 Gruppen aus ganz Franken in der Leistungsklasse L an und kämpfen um den Frankencup 2017. Aus diesem Grund mussten wir nach dem Abendessen baldmöglichst schlafen gehen, den am nächsten Tag hieß es wieder sehr bald aufstehen, da der erste Wettbewerb  - die Pflicht- bereits um 7:00 Uhr begann. Es war diesmal ein sehr enges Zeitfenster, da sehr viele Teilnehmer gemeldet waren. Nach dem Pflichtwettbewerb mussten wir uns auch schon sofort für den Kürwettbewerb vorbereiten.

 

Nach dem ersten Prüfungstag waren wir mit unseren Leistungen nicht wirklich zufrieden, aber nachdem wir bei der Siegerehrung aufgerufen wurden, war die Freude riesen groß, den wir waren wieder der Sieger in unserer Leistungklasse und haben uns für das Finale am nächsten Tag qualifiziert. Im Gegenteil wir haben sogar unsere Note vom Deutschen Voltigierpokal in Molzbach überboten.

 

Am nächsten Tag waren 10 Gruppen für das Finale zugelassen. Bei der Finalrunde liefen unsere Voltigierer, Jasmin Pfister, Madlen Schlott, Carina Lichtlein, Lea Schömig, Franzika Floren, Tamara Ockel und Alina Schüll mit ihrer Stute KCM C. Beaudine und Longenführerin Martina Pfister freudestrahlend in den Prüfungszirkel ein und begeisterten die 3 Richter mit ihrer sauberen, flüssigen Kür unter dem klassischen Thema "Mozart" aufs Neue.

 

Eine große Überraschung war es für uns, als wir die Wertnoten erfuhren. Wir haben unsere Note vom Deutschen Voltigierpokal  (6,426) bei der Fränkischen Meisterschaft (6,728) noch einmal übertroffen und freuten uns bei der Meisterschaftsehrung oben auf dem Siegertreppchen zu stehen.

 

Es war ein anstrengendes, aber sehr erfolgreiches Wochenende und wir fuhren müde aber glücklich und hochmotiviert nach Hause, den wir sind nun in die nächsthöhere Leistungsklasse M* aufgestiegen in der wir im nächsten Jahr antreten werden.

 

Euer Team 1 A

 

Voltigierteam RVP 1 A holt Deutschen Voltigierpokal nach Bayern, 25.06.2017

 

Die Deutsche Meisterschaft der L-Gruppen der Voltigierer fand in diesem Jahr im Hessischen Molzbach statt. Aus ganz Deutschland kämpften 32 Voltigiergruppen aus 14 Landesverbänden um den Deutschen Voltigierpokal 2017 auf der Reitanlage der Familie Baier in Molzbach.

 

Von jedem Bundesland durften die drei Besten Voltigiergruppen an den Start gehen, die sich den L-Cup qualifiziert hatten. Aus Bayern qualifizierten sich das Team RV-Pleichachtal 1 A mit Trainerin Martina Pfister und ihrem Pferd KCM D. Beaudine, der Voltigierverein München Daglfing und der Voltigierverein Rhön Palmsberg.

 

"Es war wie ein Traum, damit haben wir nicht gerechnet, zog Martina Pfister Bilanz als feststand, dass ihr Team vom RVP den Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen geholt hat.

 

Schon am Donnerstagnachmittag, den 22.06.2017 machte sich das Team RVP 1 A auf dem Weg. Mit dabei waren: Jasmin Pfister, Carina Lichtlein, Madlen Schlott, Franziska Floren, Lea Schömig, Tamara Ockel und Alina Schüll mit Trainerin Martina Pfister und ihrem Vierbeiner KCM C. Beaudine. Sie

 

fuhren nach Molzbach in Hessen, um dort an der Meisterschaft zum Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen teilzunehmen.

Nach der erstsen gut verbrachten Nacht im Landgasthof, musste unser Pferd am Freitag zuerst die Verfassungsprüfung bestehen, was sie natürlich souverän bestand.

Anschließend durften die Longenführer mit ihren Pferden den Prüfungszirkel besichtigen.

 

Samstagmorgen ging es in die erste Wertungsprüfung. In drei Abteilungen wurde ein Pflicht und ein Kür-Wettbewerb mit 32 Gruppen ausgerichtet. In beiden Wettbewerben holte die Mannschaft vom RVP den 1. Platz, gefolgt von RC Olympiastation II und Bendestorf I.

 

Somit hatte sich das Team vom RVP für das Finale am nächsten Tag qualifiziert. Insgesamt wurden nur die 12 Besten Gruppen für das Finale zugelassen.

 

Am Abend lud die Stifung "Deutscher Voltigiersport" die Mannschaftsführer, Trainer und Helfer zu einem Sektempfang auf der Reitanlage der Familie Baier ein, mit anschließender Länderchallenge in der Reithalle. Wir präsentierten unser Bundesland im Dirndl und hatten eine Menge Spaß dabei.

 

Am Sonntagmorgen hieß es für die Voltigierkinder des RVP wieder sehr früh aufstehen um fit zu sein für das Finale. Aufgeregt aber sehr fundiert bereiteten sich unsere Voltis auf die bevorstehende Pflicht vor. Jetzt hieß es keine Fehler machen, sauber und ordentlich turnen und die Leistung genau im richtigen Moment abrufen. Ob uns das gelingen wird?

 

Als unser Vereinsname RV-Pleichachtal aus Bayern durch das Mikrofon ertönte, liefen wir sicher und hochmotiviert in den Prüfungszirkel ein und behielten die Nerven. Und wieder konnten wir bei der Finalrunde der Pflicht den 1. Platz für uns sichern. Am Nachmittag in der Finalrunde des Kürwettbewerbes  war es dann ein Kopf an Kopf rennen und spannend bis zum Schluss, da die beiden Voltigiervereine VV Bendestorf I mit einer Wertnote von 6,283 und RC Olympiastation II mit einer Wertnote von 6,290  in der Kür gut aufgeholt hatten. In der Kür, die wir unter dem klassischen Motto "Mozart" präsentierten gaben wir noch einmal richtig Gas und turnten auf dem Rücken von unserer Rappstute eine sehr flüssige Kür und erwarben somit auch noch den Kürpokal mit einer Traumnote von 6,795.

Wobei die Richter in der Ausführung eine sehr hohe Note von 7,0 gaben. " Das war richtig ordentlich, was ihr da gezeigt habt, " ertönte es von der Richterseite.

 

Kaum zu glauben, ein Märchen wurde wahr. Wir waren Sieger in der Gesamtwertung mit einer Wertnote von 6,426 und holten den 1. Platz in Pflicht und Kür. Ebenso wurden unsere beiden Voltigiererinnen Jasmin Pfister mit der Besten Pflicht auf dem 1. Platz von allen Teilnehmern und Madlen Schlott auf dem 2. Platz von Ihrer Abteilung ausgezeichnet.

 

Somit holten wir den Deutschen Voltigierpokal und den Kürpokal nach Bayern, der nun im nächsten Jahr auch in Bayern ausgetragen wird.

 


Wir müssen das Ganze erst einmal realisieren. Der Sieg bedeutet einen großen Schritt für unseren Verein. Nicht nur unsere Wettkampfgruppe RVP 1 A hat gewonnen, sondern ganz Oberpleichfeld kann sich Deutscher Meister nennen. Unser noch sehr jung gegründeter Reit-und Voltigierverein e.V. auf der Reit-und Zuchtanlage der Familie Lang ist sehr stolz auf ihre Trainerin Martina Pfister, die ihre Voltis und das Pferd fest im Griff hat.

 

Herzliche Glückwünsche an alle Teilnehmerinnen, Trainer und dem Pferd KCM C. Beaudine.

 

 

1. Platz in Gerolfingen

 

Am 06.05.2017 machte sich unser Team IA auf den Weg zum Turnier nach Gerolfingen. Dort starteten unsere Voltigierer in der Abteilung der L - Gruppen. Nachdem wir am Freitagabend alles für unseren 1. Turnierstart für diese Saison vorbereitet hatten,  fuhren wir am nächsten Morgen um 6 Uhr mit unserem Pferd KCM C. Beaudine los. In Gerolfingen angekommen, bereiteten wir uns sofort auf den ersten Start vor, der mit der Pflicht begann. Nach dem ersten Pflichtdurchgang waren wir bis auf ein paar Kleinigkeiten ganz zufrieden. 

Nach einer Stunde ging es auch schon gleich mit der Kür weiter. Auf dem Ablongierplatz konnten wir unsere Kür super turnen, da der Zirkel etwas größer war und Beaudine hier viel besser galoppieren konnte als in der Reithalle. Leider waren wir mit unserer Kür an diesem Tag nicht sehr zufrieden, da unser neues Pferd noch wenig Turniererfahrung hat.

Trotz unserer Zweifel, freuten wir uns über eine tolle Gesamtwertnote von 6,251 und den 1. Platz. Wir waren super glücklich und fuhren nach der Siegerehrung sofort nach Hause, da unser hauseigener Voltigiertag am nächsten Tag statt finden sollte.

 

Die Voltigierer im Einzelnen:

Jasmin Pfister, Carina Lichtlein, Lea Schömig, Madlen Schlott, Franziska Floren, Alina Schüll & Tamara Ockel.

 

Somit haben wir unsere Wertnote für den Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen erreicht und hoffen dass wir an diesem teilnehmen dürfen.

 

Wir bedanken uns herzlichst bei unserer Longenführerin und Trainerin Martina Pfister, ohne die wir das niemals geschafft hätten. Vielen Dank auch an die Eltern, die uns alle unterstützt haben mit Kochen, Fahren etc.   Euer Team IA!

 

Holzpferdturnier in Coburg/Neustadt im März 2017

Erfolgreicher Prüfungstag im Reit-und Voltigierverein Pleichachtal

Am Faschingssonntag, den 26.02.17 fanden unsere Prüfungen  für die Abzeichenabnahme im Voltigieren und Reiten statt, für die sich  23 Voltigierer und 4 Reiter vom RVP im Alter von  6 – 23 Jahren, sowie 2 auswärtige Trainer vom Verein „Galopp Fun“  acht Wochen lang intensiv vorbereitet hatten.  Die Voltigierer und Longenführer vom RVP wurden von unserer Trainerin  Martina Pfister in Theorie über Pferdepflege, Gesundheit, Fütterung und Haltung eines Pferdes, Tierschutzgesetz sowie in der  Praxis z.B. Verladen eines Pferdes, Trensen, Zäumen und die vorgeschriebenen Übungen für die verschiedenen Abzeichen, unterrichtet. Um einen Nachweis zu haben über ein fundamentiertes Grundwissen über das Pferd und als Voraussetzung für weitere Abzeichen, gibt es den sogenannten Basispass. Diesen haben mit Erfolg Yvonne Gessner, Lena Ulrich, Alexandra Keller, Rebecca Knaust, Larissa Bötsch, Alina Schüll, Tamara Ockel, Jule Bauer, Anna Heer, Anne und Eva Grömling bestanden. Um bei einem Turnier mit einer Voltigiergruppe anzutreten und als Voraussetzung für eine Trainerausbildung benötigt man das Longierabzeichen 5. Diese Prüfung haben Julia Schlag und Anna Heer vom Verein „Galopp Fun“ mit ihrem Pferd Halifax und Jasmin Pfister vom RVP mit ihrem Pferd KCM C. Beaudine erfolgreich abgelegt. Das Voltigierabzeichen VO 7, bei dem die gesamte Pflicht im Galopp und die Kür im Schritt auf dem Pferd geturnt werden musste, bestanden Tamara Ockel, Alina Schüll, Larissa Bötsch, Alexandra Keller, Rebecca Knaust, Jule Bauer, Emilia Weilnhammer, Anna Menzel, Paula Menzel auf ihrem Pferd Satchmo unter der Leitung von Martina Pfister. Carina Lichtlein war die Longenführerin bei den Kindern für das Voltigierabzeichen 9 und 10. Beim VO 9 werden 2 Pflichtübungen im Galopp geturnt und 4 Pflichtübungen im Schritt, sowie Kürübungen im Schritt. Herzlichen Glückwunsch an Laura Wendt, Mia Schömig, Mia Lyle und Emilia Scheven. Auch die Jüngsten in unserer Abzeichenrunde, Laura Nickel, Karina Hahn, Leon Greznek, Maren Englerth, Hannah Koos, Viktoria Weißenberger und Luisa Heinrich freuten sich über den Erfolg zum Bestehen des Voltigierabzeichen 10. Das Voltigierabzeichen Klasse 3 war an diesem Tag das anspruchsvollste Abzeichen. Vorgestellt wurden die beiden Mädels Madlen Schlott und Lea Schömig von ihrer Trainerin Martina Pfister auf dem Pferd KCM C.Beaudine. Sie turnten die L-Pflicht im Galopp, wobei sie im Galopp auf dem Pferd ruhig und sicher FREI STEHEN mussten. Durch dieses erworbene Abzeichen dürfen nun Beide zukünftig als Einzelvoltigierer auf Turnieren starten. Die beiden Richterinnen Frau Rosemarie Ganswindt aus Erlangen und Frau Beate Wolff aus Bamberg lobten die Gesamtorganisation des Tages, das ersichtlich hohe theoretische und praktische Können der Prüflinge, sowie die wunderschöne Reitanlage der Familie Lang, die den Verein beherbergt. Für alle Kinder war es ein erfolgreicher und lehrreicher Tag. Vielen Dank an die beiden Richterinnen Rosemarie Ganswindt und Beate Wolff, sowie für alle helfenden Hände an dem Tag und nochmals herzlichste Glückwünsche an alle neuen Abzeichenbesitzer!                      Euer RVP

 

Kinder- und Jugendarbeit wird im RVP groß geschrieben!

Lara Mahlmeister und Madleen Schlott von der Voltigierabteilung des Reit- und Voltigiervereins Pleichachtal e.V. in Oberpleichfeld wurden kürzlich von unserem Landrat Eberhard Nuß für ihr Ehrenamt im Verein mit einer Urkunde ausgezeichnet. Unsere Voltigiertrainerin Martina Pfister meldete die Beiden, die schon seit 5 Jahren bei ihr im Training und der Ausbildung innerhalb der Voltigierabteilung sind, zu diesem Ehrenamtsprojekt an. Das Landratsamt stellte 2015 das Pilotprojekt „FEEL FR.E.E. –FREIWILLIG. EHRENAMTLICH. ENGAGIERT.  DAS SCHULJAHR, DAS DICH WEITERBRINGT“ vor, was beinhaltet, dass sich Schüler/innen für 1-2h wöchentlich (mind.60Std. im Jahr) ehrenamtlich engagieren. Mit dem Motto: „DU KANNST NUR GEWINNEN!“ - Stärkung der eigenen „Soft Skills“, entdecken neuer Interessen und Talente, Erweiterung des eigenen Horizontes und Kennenlernen neuer Menschen und ehrenamtlicher Organisationsstrukturen sind nur einige Vorteile, die das ehrenamtliche Schuljahr mit sich bringen. Die Schüler und Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Einsatzes ein qualifiziertes Zeugnis der Einsatzstelle und ein Zertifikat des Landrats für ihre Bewerbungsmappe. Dies haben unsere beiden Mädels hochmotiviert und erfolgreich in unserem Verein umgesetzt. Lara und Madleen halfen bei den Ferienkursen, jeden Freitag 3 Stunden bei den Breitensportgruppen mit Kindern ab 4Jahren, bei Veranstaltungen, Turnieren uvm. Dabei kamen sie freiwillig auf mehr als 60Stunden im Jahr. Wir sind glücklich und stolz, dass sie bei diesem Pilotprojekt mitmachten und die Jugendarbeit und das Ehrenamtes im Verein so enorm unterstützt haben. Ein großes Dankeschön an euch!                Euer RVP

 

 

Zweiter Turnierstart:  Voltis des RVP holten wieder 1.Platz, 09.07.2016

 

Eine Woche nach den fränkischen Meisterschaften in Bamberg fuhren die Voltimädels des Reit- und Voltigiervereins Pleichachtal e.V. zu ihrem 2. Turnier auf Gut Eggenhof in Uttenreuth  bei Nürnberg. Schon wieder mussten alle am Wochenende früh aus den Federn, doch der Lohn dafür stellte sich im Laufe des Tages ein. Schick frisiert, aufgewärmt und gut gelaunt startete wir um 9.15Uhr in die Pflicht Prüfung. Schön war diesmal bei dem Wettbewerb, dass Pflicht und Kürteil nicht zusammen präsentiert werden musste. Die zeitliche Aufteilung der Präsentationen war schonender für unser Pferd KCM C. Beaudine. Auch für unsere Mädels Lara Mahlmeister,  Madlen Schlott, Lea Schömig, Carina Lichtlein, Alexandra Keller, Tamara Ockel, sowie auch für Trainerin und Longenführerin Martina Pfister hatte es Vorteile, denn so konnten sie sich gezielter auf jede einzelne Prüfung vorbereiten. Dann hieß es abwarten. Das Ergebnis kam. Erster Platz für die Voltis des RVP. Ein großer Pokal und goldene Schleifen wurden an die Teilnehmerinnen überreicht. Da war das frühe Aufstehen und manche Müdigkeit schnell vergessen. Großer Dank geht vor allem an unsere Co Trainerin Aylin Pfister, die sich um alle Vorbereitungen vor- während und nach dem Turnier kümmerte, sowie den Eltern, die sich bereit erklärten, die Kinder zum Turnier zu fahren. Gemeinsam erreicht man so viel!                                                      .                                                                                                                                Euer RVP

Fränkische Meisterschaft im Voltigieren in Bamberg: RVP holt 1.Platz

 

      Am 25./26.6.2016 fanden die Fränkischen Meisterschaften im Voltigieren auf dem Pferdehof Seeberger in Bamberg statt. Unsere Turniermädels des Reit- und Voltigiervereins Pleichachtal e.V., die sich schon seit einiger Zeit auf diese Meisterschaft vorbereiteten, waren am Sonntag neben 8 weiteren teilnehmenden Turniergruppen, am Start. Dies bedeutetet, früh um 4 Uhr aufstehen, um 5 Uhr unser Pferd KCM C. Beaudine putzen und verladen und um 6 Uhr Richtung Bamberg aufbrechen. Um dies den Teilnehmerinnen ein bisschen angenehmer zu machen, durften alle schon den Vorabend bei ihren Trainerinnen Martina und Aylin Pfister verbringen und natürlich auch die kurze Nacht. Das war schon das erste Highlight an diesem Wochenende für das Team. In Bamberg angekommen stellte sich nun die große Frage: Würde unser Pferd KCM C. Beaudine, die seit einem Jahr in der Ausbildung von Martina ist, ihr allererstes Turnier im Prüfungszirkel ruhig und gelassen meistern, so dass es für eine gute Bewertung reichen würde? Wir waren gespannt. Doch es kam noch besser. KCM C. Beaudine war trotz neuer Prüfungssituation nicht aus der Ruhe zu bringen. Ein Galoppsprung war wie der andere, sodass unsere Voltigierer Lara Mahlmeister, Madlen Schlott, Carina Lichtlein, Lea Schömig, Rebekka Knaust, Tamara Ockel, Alina Schüll ihre Pflicht und Kür souverän und sicher den 3 Richtern präsentieren konnten in der LK A. Am Ende wurden wir mit einer Wertnote von 5,766 und den 1. Platz in der Leistungsklasse A18 belohnt. Diese Note war nun auch gleichzeitig die 1. Aufstiegsnote für die nächsthöhere Leistungsklasse L, in der wir nun starten dürfen. Es war für alle, Mensch wie Pferd, wieder eine tolle neue Erfahrung und natürlich auch ein Grund zu feiern. Wir sind auf dem richtigen Weg. Danke für all die Unterstützung, ob an Trainer, Trainerassistenten, Voltigierer, Eltern und natürlich den Pferden. Voller Freude Euer RVP

Erneuter Erfolg der Voltigierer des RVP in Coburg Hohenstein Okt.2015

 

Bei ihrem zweiten auswärts Turnier in Coburg Hohenstein waren unsere Voltigierer des Reit- und Voltigiervereins Pleichachtal e.V. am 04.10. wieder sehr erfolgreich. Die Einsteigergruppe, die schon beim letzten auswärtigen Turnier den ersten Platz erzielte, holte sich erneut den 1. Platz mit einer sehr guten Beurteilung von Richterin Kerstin Koslowski. Auch unsere junge Nachwuchsgruppe Galopp Schritt belegte diesmal den 1. Platz. Die Richterin vergab an die RVP-Nachwuchsgruppe in der Gestaltungsnote (Bewertung der Kür) die Höchstpunktzahl von 20, sowie bei der Schwierigkeitsnote in der Kür 19 von 20 Punkten. Das gab der Gruppe die Bestätigung, dass sie mit ihrem Training und ihrer Kreativität auf dem richtigen Weg sind um weiter erfolgreich bei Turnieren vorne dabei                                                                                                              zu sein.

Zu einer Überraschung kam es bei unserem Doppelpaar Lara Mahlmeister und Rebecca Knaust. Da aus krankheitsbedingten Gründen die vorgesehene Paarung Madleen Schlott und Lara Mahlmeister nicht starten konnte, sprang einen Tag vorher Rebecca Knaust ein. In Kürze wurde eine neue Kür auf die Beiden abgestimmt und einstudiert. „Ob es wohl klappen würde, dass in so kurzer Zeit ein harmonisches Doppelpaar entsteht, um in einem mit sechs weiteren Doppelpaaren gemeldeten Wettbewerb einigermaßen gut abzuschneiden?“ Im Vorbereitungszirkel klappte die Kür noch nicht wirklich gut und zwei Minuten vor dem Start wurden noch Kleinigkeiten an der Kür verändert. „Macht das Beste draus und habt Spaß!“ kam der Kommentar von ihrer Trainerin.  Was wir nun im Prüfungszirkel erlebten, war kaum zu fassen. Beide Mädels strahlten ein unglaubliches Selbstbewusstsein aus, turnten plötzlich sicher und mit einer Leichtigkeit, als ob sie schon wochenlang zusammen diese Kür trainiert hätten. Somit fieberten dann alle der Siegerehrung entgegen. Zur großen Freude Aller kamen die Beiden auf den 2.Platz. Für beide Sportlerinnen war dieser Tag eine Herausforderung, aber gemeinsam haben die Voltis alle Hürden gemeistert. So soll es auch sein in einem Verein. Viel Erfolg auf ganzer Linie weiterhin.       Euer RVP

Turnierbericht von der Voltigierabteilung:

Auch unsere Voltis waren sehr Erfolgreich auf dem Voltitag in Gut Eggenhof

Am Sonntag, den 27.9.15 machten sich die Voltis vom RVP auf zu ihrem 1. auswärts Voltigierturnier in Gut Eggenhof bei Erlangen. An den Start dort gingen zum ersten Mal die neue Einsteiger Gruppe   RVP I (LK A 16) auf dem Pferd Satchmo. Voller Eifer und Spaß voltigierten in der neuen Gruppe Lara Mahlmeister, Jacqueline Gütling, Madlen Schlott, Rebecca Knaust, Larissa Bötsch und Alina Schüll. Von der Bayerischen Voltigier- Beauftragten Frau Brigitte Ellinger, die zugleich Richterin an diesem Tag war, bekam unsere Gruppe ein großes Lob. Bei der Siegerehrung sagte Frau Ellinger zu unserer Trainerin Aylin Pfister: „Eine sehr viel versprechende Gruppe mit super Talenten und mit korrekter Technik hat sich hier vorgestellt.“ Sie belegten den 1. Platz im Einsteiger Wettbewerb.

Auch unsere Nachwuchsturniergruppe RVP II startete im Galopp Schritt Wettbewerb und turnten sauber ihre Pflicht und Kür. Bei den Spielen, die diese Gruppe im Anschluss absolvieren musste, lagen sie ganz vorne mit dabei und nahmen im wahrsten Sinne des Wortes „jede Hürde“. Die Spielstationen wie Sackhüpfen, Dosenwerfen, Rate- und Quizspiel, Wettrennen und Springseil floss mit in die Gesamtbewertung ein. In dieser Gruppe voltigierten und hatten eine Menge Spaß:   Anna und Paula Mentzel, Laura Wendt, Tamara und Miriam Ockel, Sophia- Michelle Am, Alexandra Keller,  Jule Bauer, Yara Soto Wawerek und Mia Schömig. Sie wurden mit dem 3.Platz belohnt. Zu guter Letzt holte sich unser Doppelpaar Lara Mahlmeister und Jacqueline Gütling auf ihrem Pferd Satchmo den 1.Platz in ihrem Wettbewerb. Hoch zufrieden mit den Ergebnissen fuhren die Voltis glücklich wieder nach Oberpleichfeld zurück.                                                                             Herzlichste Glückwünsche zu euren Erfolgen vom ganzen RVP. Großer Dank hierbei auch an die Eltern, die die weite Fahrt für die Kinder zu dem Turnier ermöglicht haben. Voltigiert so weiter, die nächsten Turniere und Erfolge werden sicherlich kommen.                                             Euer RVP

 

 

 

 MainPost Artikel

Familien- und Breitensporttag des RVP in Oberpleichfeld

Unter besten Wetterbedingungen startete am Sonntagmorgen, den 26.07.2015 die erste Großveranstaltung des Reit- und Voltigiervereins Pleichachtal e.V.  Der erst diesen Jahres gegründete Verein richtete einen Familien- und Breitensporttag Voltigieren aus. Neun verschiedene Wett-bewerbe in unterschiedlichen Klassen waren ausgeschrieben,  die von sechs Vereinen aus dem Landkreis gerne angenommen wurden. Die fachkundige Richterin Claudia Wiest bewertete die Gast- voltigierer aus Wertheim, Rhön Palmsberg, Kitzingen, Dettelbach, den PSV Erbachshof aus Leinach, das EKJFH, sowie die Gastgeber des RVP auf dem Pferd und Holzpferd. Ein Theorieteil in Form eines Fragebogens für die Voltikids, sowie ein Geschicklichkeitsspiel mit der Peitsche für die Longenführer,  floss zusätzlich noch in die Bewertung und späteren Platzierung mit ein. Durch das Rahmen-programm, was außerhalb der großen Reithalle geboten war, konnte es niemanden der ca. 700 Besucher an diesem Tag langweilig werden: - Hüpfburg, Kinderschminken, Basteln, Ponyreiten, Reiterladen und Kulinarisches aus der Region. Für all Das war bestens gesorgt. Zum Mittag hin konnte unser 1. Vorstand Alois Lang seinen langjährigen Freund, den Innenstaatssekretär Gerhard Eck, der selbst ein bekennender Pferdefreund ist, begrüßen.  Dieser beglückwünschte den jungen Verein zu seiner Arbeit mit den Kindern und Pferden und wünschte für die Zukunft viel Erfolg im Pferdesport. Auch Bürgermeisterin Martina Rottmann zeigt sich glücklich, in ihrem Ort einen neuen Verein mit großem Engagement für die Jugend zu haben. Herr Roos vom BLSV, der dem Verein die Urkunde zur Vereinsgründung persönlich übergeben konnten, zeigte sich hocherfreut, dass die Veranstaltung so großen Anklang fand. Der Wettbewerb endete gegen 16Uhr mit der Siegerehrung. Jedes Kind und Teilnehmer am Wettbewerb erhielt zur Erinnerung an diesen Turniertag  eine Medaille, eine schöne Schleife, in den RVP- Vereinsfarben und die Plätze Eins bis Drei bekamen einen wunderschönen Pokal. Martina Pfister, die bei der Wettbewerbsorganisation und bei ihren eigenen fünf Voltigier Gruppen als Loungenführerin die Zügel fest in der Hand hielt, war mit dem Verlauf des ganzen Tages hoch zufrieden. Der Verein kann sich glücklich schätzen, dass sich in Kürze ein tolles Team aus dem Verein entwickelt hat, damit so ein Tag gemeinsam zu stemmen war. An alle Helfer und Unterstützer, sowie auch an die Sponsoren ein besonders herzliches Dankeschön.                                                                                  Euer RVP     

 

Hier die Auflistung der verschiedenen Wettbewerbe und Platzierungen: (LF= Longenführer)

Schritt Minis:

 1.Platz: RVP IV                      LF:Carina Lichtlein mit Pferd Satchmo

2.Platz: Erbachshof V:             LF: Paula Hack mit Pferd Paganini

3.Platz:Wertheim II                 LF: Victoria Hennrich mit Pferd Bernstein

 Galopp Schritt:

1.Platz: Rhön Palmsberg IV    LF: Michaela Boockmann mit Pferd Diogenes

2. Platz: Wertheim I                 LF: Victoria Hennrich mit Pferd Bernstein

3. Platz: Erbachshof VII            LF: Sophia Ilg mit Pferd Guardian Angel

Schritt Maxis:

1. Platz Dettelbach I           LF: Alexandra Rügamer mit Pferd Diagereedoo

2. Platz RVP Pl. II                LF: Martina Pfister mit Pferd Sagar

3. Platz EKJFH                    LF: Anna Neisinger mit Pferd Bronco

Einsteiger Klasse A:

1. Platz RVP                   LF: Martina Pfister mit Pferd Satchmo

 M* Kür WB

 1. Platz RVP                 LF: Martina Pfister mit Pferd Sagar

 Einzel/ Galopp:

1. Platz RVP  Jasmin Pfister   LF Martina Pfister   Pferd Sagar

2. Platz RVP  Franziska Palm LF Martina Pfister   Pferd Sagar

 Doppel/ Schritt:

  1. Platz RVP Pleichachtal:   Lara Mahlmeister + Jaqueline Gütling      LF Martina Pfister                  Pferd Sagar

  2.   Platz  Rhön Palmsberg:  Müller Nicola + Heuering Paula               LF Michaela Boockmann       Pferd Diogenes

   3.   Platz  Dettelbach:          Schwalb Nova + Zischler Katja                 LF Alexandra Rügamer        Pferd Diagereed

 Doppel Holzpferd:

1.Platz  Galopp Fun    Gierlich Lotta + Tekol Paula   

2.Platz  Galopp Fun    Soetebeer Elisabeth+ Ihrig Maja

3.Platz  Galopp Fun    Kirschbauer Emilia + Brown Matilda

 Kür Holzpferd:

1. Platz Team I Kitzingen   

2. Platz Galopp Fun Leinach I

3. Platz Team II Kitzingen

 Kür M* Schritt

 1. Platz RVP Team I    LF Martina Pfister    Pferd: Sagar

 

 

                                                

Mit Spaß und Disziplin

 

Akteure des Reitvereins Bergtheim zeigten ihr Können beim Tag der offenen Stalltür

 

BERGTHEIM (rw) Mit vielen Aktionen und gut gerüstet waren die Verantwortlichen des Reitvereins Bergtheim - allem voran der Vorsitzende Alois Lang, der Pferdewirtschaftsmeister Andreas Kröger und die Voltigiertrainerin Martina Pfister - für den Tag der offenen Stalltür.

Für die jungen Gäste gab es gleich zu Beginn das Ponyreiten. Sie durften auf dem Rücken von Sissi und Fips durch die Halle reiten - in Begleitung von zwei Ponyführerinnen.

Als nächstes trat die Voltigiergruppe im pink-silbern-farbenen Dress unter Führung der Trainerassistentinnen Aylin und Jasmin Pfister mit einer Bodenturnübung auf.

Stürmischer Applaus

Danach zeigten die Mädchen ihr Können auf dem Pferderücken unter der Longierleine und Voltigiertrainerin Martina Pfister. Die Figur mit Salto rückwärts, Waage im Galopp oder in Dreierfiguren ernteten vom Puplikum stürmischen Applaus.

Mit ihrem Steckenpferd traten zur Belustigung von Jung und Alte sechs Mädchens des Reitvereins auf. Sie hatten Pferdeköpfe aus Holz ausgeschnitten, bunt ausgemalt und an langen Stangen befestigt. Mit diesen "Wilden Rössern" zeigten sie in einem Parcour erdachten Figuren.

Reitvorführung

 Als Höhepunkt des Veranstalters aber stand die Reitvorführung von Reitlehrer Andreas Kröger auf dem Programm. Er zeigte verschiedene Dressurfiguren. Diese Sportart verlangt von Reiter und Pferd viel Disziplin und soll doch in allem der Pferdenatur so weit wie möglich entgegenkommen, sodass das Pferd nur durch leichten Zuruf, einem Zug an der Leine oder einem leichten Wadendruck in die Flanke den Befehlen des Reiters nachkommt - im Schritt Trapp und Galopp, in gebogenen Linienführung, vorwärts, seitwärts oder auch rückwärts. Kröger zeigte alle Ausführungen mit höchster Korrektheit und mit großer Bravour.

Bergtheimer Voltigier-Erfolge

 

BERGTHEIM (frank) Einen starken Auftritt hatte die Voltigiergruppe aus Bergtheim beim Holzpferdeturnier im baden-wüttembergischen Bad Boll. Das Doppelpaar mit Jasmin Pfister und Carina Lichtlein gewann in der Meisterklasse, Aylin Pfister und Sophie Reitzenstein landeten im gleichen Wettbewerb auf Rang vier. Im Einzel wurde Jasmin Pfister in einem starken Feld zweite. Freude herrschte auch bei der großen Gruppe der Minis, die unter 15 Mannschaften auf Platz vier landete. 

 

Mainpost, Dienstag 21. Februar 2012

Voltigiergruppe löst Ticket für bayrische Meisterschaft

 

BERGTHEIM (frank) Die beim Reit- und Fahrverein Bergtheim trainierende Voltigiergruppe Mainschleife I hat sich beim Franken- Cup in Gerolfingen für die bayrische Meisterschaft (L-Standarte) in Ötz Tierhaupten qualifiziert. Am ersten Tag der fränkischen Meisterschaft hatte das Team von dem ersten Umlauf der Leistungsklasse L in Pflicht und Kür mit einer Gesamtwernote von 5,183 gewonnen. Am zweiten Tag - als die Kür nocheinmal gezeigt wurde - musste sich die Gruppe nur dem Sieger Sailauf geschlagen geben. Die Gesamtwertnote 5,936 war aber durchaus beachtlich, zumal sich das Pferd Sagar noch in Ausbildung befindet und erstmals bei einem solchen Turnier an den Start ging. Unser Bild zeigt die Gruppe mit (hinten von links) Carina Lichtlein, Aylin Pfister, Jasmin Pfister, Tobias Lichtlein, Trainerin und Longenführerin Martina Pfister sowie (vorne von links) Leon Klatt, Sophie Reitzenstein, Alessandra Vollmuth und Helena Hartmann.

 

Gekonnte Balanceakte auf dem Rücken der Pferde

Weihnachtsfeier mit Showprogramm im Reitstall

 

Obervolkach (rr) Es war wieder einmal der Höhepunkt im Vereinsjahr – die Weihnachtsfeier des Reit- & Fahrvereins Mainschleife. Neben Kuchen, Glühwein und Nikolausbesuch starteten die Mitglieder ein großes Showprogramm, da viel Beifall erntete.

Den Auftakt bestritten die Voltigierkinder mit Maria, Josef und den Engeln beim gemeinsam gesungen „Ihr Kinderlein kommet“, ehe die Bodenakrobatik der Voltigierer „Mainschleife I“ die Zuschauer ins Staunen versetzte. Die Gruppe M I und M II verzauberten das Publikum mit einer Zirkuspferdchen Vorführung aus selbst gebastelten Tieren. Keine Frage, dass „Dompteur“ Carina Lichtlein ihre acht Schimmel und acht Rappen gut im Griff hatte. Auch Satchmo war gefragt. Auf ihm zeigten die Kinder im Galopp ihr Können. Es folgte eine gemeinsame Vorführung von Voltigierern und Reitern auf Pferd Ferdinand, die mit Riesenapplaus honoriert wurde. Doch nicht genug. Auch das Freestyle-Programm der Voltijungs zum Thema „Spieglein, Spieglein, an der Wand“ erregte Aufsehen, bevor die Voltigierer der M I synchron Übungen auf zwei hintereinander galoppierenden Pferden präsentierten. Hier war höchste Konzentration von Mensch, Pferd und Longenführer gefragt, was ihnen ein dickes Lob der Trainerin einbrachte. Bevor der Nikolaus Geschenke verteile, rundete eine Kür der M I mit weiß gekleideten Voltigieren im Schwarzlich auf Pferd Sagar den Nachmittag ab. Martina Pfister, die Trainerin des Vereins, dankte zum Ende allen Helfern, Mitwirkenden und Kindern für den gelungen Tag.

Die Voltigiergruppe Mainschleife I aus Volkach gewann den Franken Cup

 

Die Fränkischen Meisterschaften im Voltigieren, die am 26.06.2010 - 27.06.2010 in Coburg-Bieberbach stattfanden, waren ein voller Erfolg für die Volkacher Voltigierer von der Mainschleife I. Die Reise traten die Sportler ohne große Erwartungen an.

Nach der Verfassungsprüfung der Pferde ging die noch junge L-Gruppe, die gerade nach 2 Starts in A in die nächst  höhere Kategorie L aufgestiegen ist, zum 1. Mal in ihrer neuen Leistungsklasse L 18 bei den Fränksichen Meisterschaften an den Start. Ihr Pferd Ferdinand wurde longiert von der Trainerin Martina Pfister. Die erfolgreichen Sportler waren im Einzelnen: Jan Kasang (Estenfeld), Ramon Lorenz (Obervolkach), Aylin Pfister (Bruggrumbach), Anna-Lena Kasang (Estenfeld), Carina Lichtlein (Bergtheim), Helena Hartmann (Untereisenheim), Sophie Reitzenstein (Estenfeld), Milena König (Püssensheim). Überraschend belegte die Gruppe am 1. Tag im 1. Umlauf bei der Pflicht & Kür den 3. Platz mit einer Wertnote von 5,630.

Am 2. Tag wurde nocheinmal die Kür gezeigt  & bewertet. Hier erreichten sie eine Wertnote von 6,275 und waren somit auf Platz 1.

In der Endwertung um den Franken-Cup belegten sie ebenfalls den 1. Platz und gewannen hiermit den Franken-Cup der L-Gruppen mit einer Gesamtwertung von 5,827.

Somit hat sich die Voltigiergruppe  Mainschleife I für die L-Standarte der Bayrischen Meisterschaft in Giesenbach bei München qualifiziert, bei denen sie vom 9. - 11.07.2010 antreten werden.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! :)

Sieg und Aufstieg für die Voltigierer vom RFV Mainschleife-Volkach

 

Turnier in Dinkelsbühl-Lohe und Ochsenfurt wieder voller Erfolg! Die Voltigiergruppe Mainschleife I des RFV Mainschleife-Volkach siegte am 1. Mai auf dem auf dem Voltigierturnier in Dinkelsbühl-Lohe gegen einen starken Wettbewerb von 8 Mannschaften und holten sich mit ihrer Wertnote von 5,267 in ihrer Leistungsklasse A altersoffen den 1. Platz. Auf dem Turnier am 15. Mai in Ochsenfurt startete dieselbe Mannschat und belegte hier den 2. Platz und gleichzeitig ihre 2. Aufstiegsnote beim zweiten Qualifikationsturnier in dieser Saison. Damit ist der Weg  jetzt schon frei in die nächst-höhere Klasse -Gruppe L- hier werden dann 3 Voltigierer gleichzeitig in der Kür im Galopp auf dem Pferd turnen; dieser schnelle Aufstieg ist unerwartet, aber hochverdient!

Diese Siege in dieser jungen Saison sind ein großartiger Erfolg für die Voltigierer des RFV Mainschleife in Obervolkach, an welchen die Trainerin und Longenführerin Martina Pfister mit ihrer Trainerassistentin Aylin Pfister und Pferd Ferdinand maßgeblich beteiligt waren.  Die erfolgreichen Voltigieren waren im einzelnen: Jan Kasang, Aylin Pfister, Ramon Lorenz, Anna Lena Kasang, Carina Lichtlin, Helena Hartmann, Sophie Reitzenstein & Milena König.